00:39 Uhr | 29.06.2017 Startseite | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis    
News-Ticker





11.04.2013 - Lausitzer Rundschau, Dieter Babbe Übersicht | Drucken

Weiter nur Flickschusterei auf Hauptverkehrsstraße

Die vielen Löcher in der maroden Dresdner und Rosa-Luxemburg-Straße werden weiter nur zugeschmiert

Finsterwalde. Am katastrophalen Zustand der Finsterwalder Holperpiste Nummer 1 ändert sich nichts! So lautet die jüngste Botschaft aus Potsdam. In der löchrigen Dresdner und Rosa-Luxemburg-Straße wird weiter nur geflickschustert.

Lausitzer Rundschau, Dieter Babbe -

Das hat Minister Jörg Vogelsänger (SPD) jetzt in einem Brief deutlich gemacht, mit dem er auf eine jüngste Kritik vom Landtagsabgeordneten Rainer Genilke (CDU) antwortet – LR berichtete.

Mit mehr als 100 Schlaglöchern in einem Abschnitt von nur 100 Metern war die Magistrale, auf der täglich hunderte Fahrzeuge von Süden her in die Stadt ein- und ausrollen, bereits im Februar übersät. Das Ende von Eis und Schnee macht jetzt das ganze Ausmaß der Schäden deutlich –die immer mehr zu einer großen Gefahr für die Verkehrsteilnehmer werden.

Geldmangel und weil das Land den Haushalt konsolidieren muss, bleibt die grundhafte Sanierung der L62 weiter auf der Strecke, so heißt es im Brief. Da tröstet die von den Erschütterungen genervten Anlieger auch nicht, dass andere im Land ebenso leiden müssen – denn: Potsdam sieht "für eine Vielzahl von technisch erforderlichen Projekten im Landesstraßenbau keine Möglichkeiten der Umsetzung", wie der Minister schreibt.

Vogelsänger versichert lediglich, man werde "zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit ... mit den zur Verfügung stehenden Mitteln auch weiterhin Unterhaltungsmaßnahmen durchführen" – also die Löcher zum x-Male zuschmieren. Der Minister verweist aber gleich darauf, "dass diese Maßnahmen keine längerfristigen Zustandsverbesserungen erzeugen können, sondern eher darauf ausgerichtet sind, eine weitere Verschlechterung des Straßenzustandes zu verzögern". Ein Termin, wann die Löcher zugeschmiert werden, ist nicht bekannt. -db-


Andreas Egeresi, 12.04.2013, 12:46 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Presseschau
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Brandenburg
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 Seite drucken |  Seite senden |  Kontakt |  Nach oben

0.48 sec.