13.11.2019, 12:05 Uhr | Sebastian Thiemig, CDU-Stadtverband Herzberg-Schlieben-Schönewalde
Michael Oecknigk in den KPV-Bundesvorstand gewählt
Auf dem Bundeskongress der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU/CSU am vergangenen Wochenende in Würzburg wurde der ehemalige Herzberger Bürgermeister Michael Oecknigk erstmals in den Bundesvorstand gewählt. Seit einigen Jahren arbeitet er bei der Bundes-KPV schon im Hauptausschuss, nun wurde er, als einziger Vertreter Brandenburgs, in das 20köpfige Führungsgremium der Beisitzer gewählt.
Michael Oecknigk bei der Bundesvorstandswahl der KPV in Würzburg
Nachdem Michael Oecknigk bereits im September auf dem Landeskongress der Brandenburger KPV mit einem sehr guten Ergebnis in den Landesvorstand gewählt wurde, kann er nun auch seine reiche kommunalpolitische Erfahrung auf Bundesebene einbringen.
 
Wie bedeutungsvoll die Zusammenarbeit mit den Kommunalpolitikern in der CDU/CSU gesehen wird, zeigte sich in der Tatsache, dass die Bundesvorsitzende der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer wie auch der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus an den Beratungen in Würzburg teilnahmen.
Michael Oecknigk trifft in seiner neuen Funktion, gemeinsam mit dem KPV-Bundesvorsitzenden Christian Haase (MdB) in der kommenden Woche in Leipzig mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer zusammen.
aktualisiert von Andreas Egeresi, 13.11.2019, 12:09 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon