v.l.n.r. Kreisvorsitzender Michael Stübgen, MdB, Landesvorsitzender der CDU-Brandenburg Ingo Senftleben, MdL und Bürgermeister Michael Oecknigk
v.l.n.r. Kreisvorsitzender Michael Stübgen, MdB, Landesvorsitzender der CDU-Brandenburg Ingo Senftleben, MdL und Bürgermeister Michael Oecknigk
14.12.2016

Öffentliche Mitgliederversammlung zur Volksinitiative "Bürgernähe erhalten - Kreisreform stoppen"


Andreas Egeresi, Mitarbeiter Wahlkreisbüro Stübgen
Am Freitag, den 09. Dezember 2016 lud der CDU-Kreisverband Elbe-Elster zu
einer öffentlichen Mitgliederversammlung nach Herzberg, um über die Volksinitiative "Bürgernähe erhalten - Kreisreform stoppen" in Brandenburg zu informieren.

Neben dem Kreisvorsitzenden Michael Stübgen, MdB, informierten auch der Landesvorsitzende der CDU-Brandenburg Ingo Senftleben, MdL, und der Bürgermeister der Kreisstadt Herzberg Michael Oecknigk über die landesweite Initiative zur Kreisgebietsreform. Michael Oecknigk ist gleichzeiti Vorstandsmitglied des Vereins "Bürgernahes Brandenburg e.V."

Nach oben