v.l.n.r. Michael Stübgen, MdB, Herr Gerald Binz, Geschäftsführender Gesellschafter der RealTec GmbH und Frau Ursular Gorden-Kranich, MdB
v.l.n.r. Michael Stübgen, MdB, Herr Gerald Binz, Geschäftsführender Gesellschafter der RealTec GmbH und Frau Ursular Gorden-Kranich, MdB
06.01.2017

Bundestagsabgeordnete zum Arbeitsbesuch bei der RealTec GmbH in Uebigau-Wahrenbrück

Frau Ursula Gorden-Kranich und Michael Stübgen informierten sich über die Entwicklung des Logistikunternehmens in der Region


Andreas Egeresi, Mitarbeiter Wahlkreisbüro MdB Stübgen
Kürzlich besuchten der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Stübgen und seine Mainzer Kollegin, Frau Groden-Kranich, die BLG RailTec GmbH in der Mainzer Straße in Uebigau-Wahrenbrück. Der Geschäftsführende Gesellschafter, Gerald Binz, begrüßte die Gäste und präsentierte die erfolgreiche Entwicklung in Uebigau-Wahrenbrück und Falkenberg.

Mit einer inzwischen 25 km Gleislänge umfassenden Zugbildungsanlage, eigenem Eisenbahnverkehrsunternehmen und der hochmodernen Werkstatt mit Strahlungs- und Farbgebungsanlage stellt RailTec mit Ihrer Muttergesellschaft AutoRail ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche dar.

Mit inzwischen 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden Instandhaltungsarbeiten an eigenen Waggons und Wagen anderer Einsteller durchgeführt. Besonderes Thema waren aufgrund der anhaltenden Diskussionen über Lärmemissionen die sogenannten „Flüsterbremsen“. Die 1275 Autotransportwaggons der BLG sind alle mit der K-Sohle ausgestattet, sodass die ab vsl. 2020 vorgeschriebenen gesetzlichen Anforderungen von BLG bereits heute erfüllt werden. Bei einer Besichtigung der Einrichtungen und Anlagen vor Ort konnten sich die beiden Mitglieder des Bundestages einen Einblick über die Aktivitäten im Tagesgeschäft der BLG RailTec verschaffen.

Nach oben